Gerd Anthoff: Damals an Weihnachten (Musik: T. Bogenberger u. J. Hecker)

 08.12.2019
  19:00 Uhr

Gerd Anthoff
Musik: Thomas Bogenberger und Jost Hecker

Damals an Weihnachten

Stimmungsvoll, unterhaltsam, nachdenklich .... Zu hören sind Prosa und Gedichte, die von ungewöhnlichen „stillsten Tagen im Jahr“ in guten und schlechten Zeiten erzählen oder auch ganz unheilige Weihnachten beschreiben. Texte, die den Zuhörer nachdenken, aber auch schmunzeln oder lachen lassen. Überraschend anders und doch stimmungsvoll klingen die Gitarre von Thomas Bogenberger und das Cello von Jost-H.Hecker an diesem vorweihnachtlichen Abend.

Einem breiten (Fernseh-)Publikum wurde Gerd Anthoff vor allem durch seine Rollen in „Der Bulle von Tölz“, „Unter Verdacht“, „Löwengrube“, „Cafe Meineid“ oder „Kaiser von Schexing“ bekannt. Theaterstationen waren die Münchner Kammerspiele, das Volkstheater, das Gärtnerplatztheater in München und die Salzburger Festspiele. Bis 2011 war er Ensemblemitglied am Bayerischen Staatsschauspiel. 1995 erhielt er den Bayerischen Fernsehpreis für "Über Kreuz", 2003 den Adolf-Grimme-Preis für "Unter Verdacht", 2008 den AZ-Stern des Jahres. und 2010 den Bayerischen Verdienstorden.
Thomas Bogenberger (Komposition, Gitarre) und Jost H. Hecker (Cello)
Bogenberger spielt und komponiert für alle Genres zwischen Kabarett, Musical, Hörspiel und Filmmusik oder Chanson. In zahlreichen Theater-, Musical- und Fernsehproduktionen war er musikalischer Leiter. In jüngster Zeit hatte er als Krimiautor mit seinem Debut-Roman „Chiemsee Blues“ großen Erfolg. Das Buch wurde unter dem Titel „Hattinger und die kalte Hand“ verfilmt.
Jost-H. Hecker zählt seit vielen Jahren zu den festen Größen der europäischen Musikwelt. Er spielte u.a. mit Charlie Mariano, Klaus Doldinger, Joan Baez, Mercedes Sosa und Konstantin Wecker.

 

Sonntag, 8. Dezember 2018
19.00 Uhr
Rathaus Feldkirchen

Ticketpreise: 18,- Euro / 16,- Euro ermäßigt*
(Ermäßigung nur im Vorverkauf)