Inland: 01806 11 33 11

International: 0049 8193 933 222

Kartenbestellung per e-Mail

info@ritterturnier.de

0

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Ritterturnier Kaltenberg Veranstaltungs GmbH für Buchungen von Tickets

Die folgenden Bedingungen gelten für sämtliche Verträge und erteilten Aufträge betreffend den Verkauf von Eintrittskarten (im folgenden "Tickets") durch die Ritterturnier Kaltenberg Veranstaltungs GmbH (im folgenden RKV) unter Nutzung der von der Net-Up AG (Dachauer Str. 272, 80992 München) betriebenen Ticketmachine.

1. Allgemeine Bedingungen
  1. RKV bietet seinen Kunden die Möglichkeit, Eintrittskarten nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu kaufen. Der Nutzer erhält bei print@home Tickets die Möglichkeit, die Tickets sofort nach dem Bestellvorgang auszudrucken, ansonsten werden die Tickets per Post versandt oder an der Tageskasse hinterlegt. Die Ritterturnier Kaltenberg Veranstaltungs GmbH ist nur teilweise selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltungen. Die vertragliche Bindung in Bezug auf die Veranstaltung und den Verkauf der Tickets kommt ausschließlich zwischen dem Ticketkäufer und dem jeweiligen Veranstalter zustande. RKV handelt insoweit, falls nicht selbst Veranstalter, ausschließlich als gewerblicher Vermittler im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Veranstalters.

2. Vertragsabschluss
  1. Online:
    Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er eine zahlungspflichtige Ticketbuchung mit Klicken des Buttons „Bestellung absenden“ auslöst. Die TicketMachine prüft anschließend erneut, ob die bestellte Anzahl von Tickets in der ausgewählten Preiskategorie noch vorhanden ist. Durch das Zusenden einer Buchungsbestätigung per Email an die vom Kunden angegebene Email-Adresse wird das Angebot angenommen. Nach erfolgreicher Zahlung erhält der Kunde eine Zahlungsbestätigung per Email sowie bei print@home-Bestellungen die Tickets als PDF-Datei, ansonsten werden die Tickets per Post verschickt.
  2. Offline:
    Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er eine zahlungspflichtige Ticketbuchung am Telefon oder an der Kasse bestätigt. Die RKV prüft anschließend erneut, ob die bestellte Anzahl von Tickets in der ausgewählten Preiskategorie noch vorhanden ist. Das Angebot wird durch postalische Zustellung oder direkte Übergabe der Tickets nach Zahlungseingang angenommen.
  3. Sollte die gewünschte Anzahl von Tickets in der ausgewählten Preiskategorie nicht mehr vorhanden sein, wird der Kunde während des Buchungsprozesses benachrichtigt, ein Vertragsabschluss kommt nicht zustande.
  4. Der Nutzer des Tickets darf vom Besteller und Kontoinhaber abweichen, sofern ihm das Ticket vom Besteller rechtmäßig überlassen wurde.
  5. Zusätzlich zum Kartenpreis wird gegebenenfalls pro Auftrag eine Versand- und/oder Bearbeitungsgebühr für den Versand oder die Hinterlegung berechnet. Diese wird während des Bestellvorgangs entsprechend ausgewiesen.
  6. RKV ist berechtigt, eine verbindliche Bestellung des Kunden zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht), wenn der Kunde gegen von RKV oder dem jeweiligen Veranstalter aufgestellte Bedingungen verstößt oder die Zahlung trotz Zahlungserinnerung nicht innerhalb einer angemessenen Frist erfolgt.

3. Vertragsabschluss
  1. Kunden können online per Kreditkarte (Master, Visa, American Express), paypal oder per SEPA-Lastschriftverfahren bezahlen.
    Bei Telefonischer Bestellung werden Kreditkarten (Master, Visa, American Express), SEPA-Lastschriftverfahren oder Rechnung als Zahlungsarten akzeptiert.
    An der Tageskasse werden Kreditkarten (Master, Visa, American Express), EC-Karten und Bargeld als Zahlungsmethoden akzeptiert.
  2. Die Zahlung per Kreditkarte erfolgt sofort, per paypal innerhalb von einem Bankarbeitstag.
  3. Bei Zahlung per SEPA-Lastschriftermächtigt der Kunde die RKV, einmalig eine Zahlung von seinem Konto mittels SEPA-Basis-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weist er sein Kreditinstitut an, die Lastschrift für RKV einzulösen. Die SEPA-Vorabbenachrichtigung erfolgt nach Eingang der Bestellung per Email. Der Zahlbetrag wird frühestens 2 Tage nach Eingang der Bestellung eingezogen. Der Kunde hat für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund einer Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Kunden (derzeit 5,00 EUR), es sei denn, der Kunde hat die Rückbuchung nicht zu vertreten.
  4. RKV verpflichtet sich, die Zahldaten ausschließlich zum Zwecke des Zahlungseinzugs zu verwenden.
  5. Der Postversand von Tickets erfolgt durch RKV auf Kosten (Versandgebühr s.o.) und Risiko des Kunden. RKV behält sich vor, das Versandunternehmen nach freiem Ermessen auszuwählen.
  6. Die Tickets werden baldmöglichst nach erfolgreicher Zahlung an den Kunden versandt (per Email oder per Post). Der Kunde ist verpflichtet, sich mit RKV in Verbindung zu setzen, falls er die gekauften Tickets nicht innerhalb von 2 Wochen nach Auftragserteilung ausdrucken konnte bzw. erhalten hat. Der Kunde kann RKV eine angemessene Nachfrist setzen. Nach Ablauf der Nachfrist kann er durch schriftliche Erklärung vom Auftrag/Vertrag zurücktreten, es sei denn, die Ware wurde zwischenzeitlich bereits versandt.
  7. Bei einzelnen Veranstaltungen ist eine Hinterlegung an der Tageskasse möglich. Diese Tickets müssen vorab bezahlt werden. Mit Bezahlung ist die Bestellung verbindlich und kann nicht mehr storniert werden. Werden die Tickets nicht genutzt oder nicht abgeholt, ist eine Rückerstattung des Kaufpreises nicht möglich.
  8. Nach Zugang der Tickets ist der Kunde verpflichtet, diese auf Richtigkeit von Anzahl, Preis, Datum, Uhrzeit, Veranstaltung und Veranstaltungsort zu überprüfen. Der Kunde kann seinen ursprünglichen Kundenauftrag im Internet überprüfen.
    Reklamationen fehlerhafter Tickets müssen unverzüglich (d.h. binnen 5 Arbeitstagen) nach Erhalt der Sendung bzw. nach Ausdruck von print@home Tickets geltend gemacht werden. Die Reklamation hat schriftlich zu erfolgen, entweder per Email an info@ritterturnier.de oder per Post an RKV, Schloßstr. 10, 82269 Geltendorf.
  9. Maßgeblich für die Wahrung der Reklamationsfrist ist der Poststempel bzw. das Datum des Übertragungsprotokolls der Email. Bei Fragen kann sich der Kunde an den Telefonservice der RKV - 01806 11 33 11- wenden.

4. Rücklastschriften und rückbelastete Kreditkartenzahlungen
  1. Bei einer Stornierung der Zahlung durch den Kunden oder dessen Bank erhält der Kunde eine Zahlungsaufforderung per Post oder Email. Erfolgt danach keine Zahlung innerhalb der angegebenen Frist, ist RKV berechtigt, aber nicht verpflichtet, als Veranstalter selbst oder im Namen des Veranstalters vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Tickets zu sperren. In diesem Fall behält RKV weiterhin den Anspruch auf Zahlung der vertraglich geschuldeten Vorverkaufs-, System-, Service- und Versandgebühren.

5. Besondere Bedingungen für Tickets
  1. Der Kunde hat auf den einwandfreien Zustand des Barcodes zu achten, der auf das Ticket gedruckt ist. Insbesondere ist dieser vor knicken, verschmutzen und vor Nässe zu schützen.
    Der spezifische Barcode auf dem Ticket wird mit dem erstmaligen Einscannen des Tickets beim Veranstaltungsbesuch entwertet.
  2. Die Vervielfältigung und Manipulation von ausgedruckten Tickets ist nicht zulässig.
    Der Kunde ist verpflichtet, das Ticket vor der Vervielfältigung durch Dritte geschützt aufzubewahren.
    RKV behält sich das Recht vor, von dem Kunden, dessen Ticket aufgrund seines Verschuldens oder Einverständnisses unberechtigt vervielfältigt wurde, die Zahlung des Gesamtwertes der vervielfältigten Tickets sowie den Ersatz jedweder Schäden zu verlangen.
  3. RKV trägt keine Verantwortung für durch unbefugte Vervielfältigung oder Missbrauch von Tickets verursachte Unannehmlichkeiten oder/und Schäden. Bei Missbrauch des Tickets durch den Kunden besteht kein Anspruch des Kunden auf Einlass.

6. Weiterverkauf
  1. Der gewerbliche Weiterverkauf von Tickets ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung der RKV gestattet.

7. Kartenrückgabe
  1. Gekaufte Tickets können grundsätzlich weder zurückgenommen noch umgetauscht werden. Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB). Das heißt, jede Bestellung von Tickets ist damit unmittelbar nach Bestellbestätigung durch RKV bindend und verpflichtet gemäß den bestehenden Regelungen zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.
  2. Für verfallene Karten wird kein Ersatz geleistet.
  3. Änderungen im Programmablauf und sonstige Änderungen berechtigen nicht zur Rückgabe von Eintrittskarten.

8. Kartenverlust
  1. Für dem Kunden abhanden gekommene oder zerstörte Tickets können gegen eine Bearbeitungsgebühr Ersatzkarten an der Tageskasse ausgestellt werden. Per Email zugestellte print@home Tickets können auch durch den Nutzer erneut ausgedruckt werden.

9. Abbruch, Ausfall oder Verlegung der Veranstaltung
  1. Bei Abbruch der Veranstaltung wird das Eintrittsgeld nur erstattet, wenn zum Zeitpunkt des Abbruchs weniger als die Hälfte des Arena Programms gespielt wurde und keine höhere Gewalt vorliegt. Der Erstattungsanspruch erlischt, wenn er nicht binnen 5 Tagen geltend gemacht wird. Andere Veranstalter können davon abweichende Regelungen treffen.
  2. Die Rückerstattung erfolgt nur gegen Vorlage der Tickets. Bei Verlust der Tickets ist keine Rückerstattung möglich.
  3. Falls Veranstaltungen verlegt werden, behält das Ticket seine Gültigkeit, es sei denn, der Veranstalter gibt eine davon abweichende Regelung bekannt.
  4. Vertragliche Beziehungen kommen ausschließlich zwischen dem Ticketkäufer und dem Veranstalter zustande. RKV wird, auch wenn nicht selbst Veranstalter, die Kartenkäufer über Verlegung oder Absage per Hinweis auf der Web-Seite und gegebenenfalls per Email informieren.

10. Haftungsbeschränkungen
  1. Auf Wunsch erfolgt eine Registrierung des Kunden unter Anlage eines Passworts. Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass keine unbefugten Dritten Kenntnis von seinem Passwort erhalten. Der Nutzer haftet für jeglichen Missbrauch.
  2. RKV haftet, falls sie nicht selbst Veranstalter ist, nicht für Inhalt, Durchführung, Ablauf noch Qualität der Veranstaltung. RKV übernimmt insbesondere auch keine Haftung für die Richtigkeit der von anderen Veranstaltern übermittelten Informationen, soweit sie auf der Homepage der RKV oder der TicketMachine bekannt gemacht werden.
  3. RKV übernimmt keine Haftung für die Absage, den Abbruch, die Verschiebung des oder die Wiederholung einer Veranstaltung aus Gründen höherer Gewalt, auch wenn eine solche Absage, Verschiebung, Wiederholung oder ein solcher Abbruch einer Veranstaltung dem Kunden und seinem(n) Gast(Gästen) zum Nachteil gereicht. Folglich können gegenüber den oben erwähnten juristischen Personen diesbezüglich keinerlei Entschädigungs- oder Schadenersatzforderungen geltend gemacht werden
  4. Die RKV haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.
  5. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet die RKV beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.
  6. Außer in den in den Absätzen 10.4 und 10.5 genannten Fällen haftet die RKV nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden.
  7. Das Recht des Kunden, sich wegen einer nicht von RKV oder einem anderen Veranstalter zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.
  8. Soweit die Haftung der RKV nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

11. Datenschutzbestimmungen
  1. Die von der RKV für online-Ticketkäufe eingesetzte TicketMachine benutzt ein sicheres Übertragungsverfahren. Sämtliche vom Kunden übermittelten Daten werden unter Einhaltung der auf die Transaktion und die Speicherung anwendbaren Datenschutzbestimmungen be- und verarbeitet.
  2. Sofern der Kunde bei der Anmeldung die Einwilligung erteilt, werden persönliche Daten neben der Abwicklung der Bestellung auch dazu benutzt, den Kunden über weitere Angebote der RKV per Newsletter zu informieren. Die Einwilligung kann vom Kunden jederzeit widerrufen werden.

12. Recht
  1. Sollten einzelne Ausführungen/Unterpunkte dieser AGB's unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Regelungen erhalten.
  2. Es gilt ausschließlich das geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Gerichtsstand ist München.
  3. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Kaltenberg.
  4. Sind beide Vertragsparteien Kaufleute, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenen Streitigkeiten Augsburg.

13. Bild- und Tonaufnahmen
  1. Ticketinhaber, die eine Veranstaltung der RKV besuchen, nehmen zur Kenntnis und erklären sich damit einverstanden, dass ihre Stimmen und Bilder ihrer Person in Form von Fotos und Standbildern sowie in Audio-, visuellem und/oder audiovisuellem Material, das während ihrer Anwesenheit bei einer Veranstaltung aufgenommen oder aufgezeichnet wurde, von der RKV kostenlos genutzt werden können. Diese Nutzung kann simultan oder später erfolgen, und zwar unabhängig davon, ob die Aufnahme in Form von Bildern, Audio Übermittungen, Video, audiovisuell oder in irgendeiner anderen Form erfasst oder gespeichert wird.
  2. Es ist untersagt, für andere als private Zwecke über Internet, Radio, Fernsehen oder andere gegenwärtige oder zukünftige Medien Ton- und/oder Bildmaterial, Aufnahmen, Beschreibungen der Veranstaltung aufzunehmen, zu verwenden oder zu übermitteln oder andere Personen bei der Durchführung solcher Aktivitäten zu unterstützen.